toskana-urlaub-im-ferienhaus

  • Home
  • Toskana-Touren
  • Valdarno in der Toskana

Valdarno in der Toskana

  • Dauer: mehr als ein Tag
  • Verkehrsmittel: Auto bzw. Linienbus vor Ort oder Zug
  • Unterkunft: unterschiedlich
  • Reiseführer vor Ort: www.florenz-toskana-tipps.de

Bitte beachten Sie, dass einige der folgenden Links Empfehlungen sind, die auf Partner von Toskanatour oder auf uns bekannte Anbieter verweisen. Hier können Sie Produkte oder Dienstleistungen erwerben, die zu den Inhalten dieser Seite passen. Toskanatour wird für die Erstellung der Artikel und der folgenden Links nicht bezahlt. Diese Inhalte ermöglichen es uns, Ihnen weiterhin gute Informationen zur Verfügung stellen zu können.


Ideal positioniert zwischen Florenz, Arezzo und Siena ist der Valdarno, das goldene Dreieck der Toskana. Von hier aus ist man auf der Autostrada del Sole oder mit dem Zug in einem Rutsch in Florenz. Alle drei Städte sind von jedem Eck des Arnotals in höchstens einer Stunde erreichbar. Das einzige, was dem Tal fehlt, ist das Meer - und selbst das gab es vor Jahrmillionen hier einmal. Zurück blieben Meeresfossilien und eine Erde, die hervorragenden Chianti-Wein liefert.

valdarno karteDaten von OpenStreetMap - Veröffentlicht unter ODbL

Sightseeing im Valdarno

Der Valdarno ist eine Welt in einer Nussschale und bietet für alle Geschmäcker etwas. Wandern kann man gut auf dem beinahe 1600 Meter hohen Pratomagno-Gebirge mit ausgedehnten Wäldern und ausgeschilderten Wanderwegen oder in den sogenannten “balze”, einem “Grand Canyon” wie in Arizona, aber in Miniatur. Das ganze Tal war tatsächlich einmal ein See und als das Wasser wich, blieben die charakteristischen Sandsteinsedimente zurück, von denen auch Leonardo da Vinci so begeistert war, dass er sie im Hintergrund der “Mona Lisa” malte. Mit Kindern empfiehlt sich ein Besuch des Museo Paleontologico in Montevarchi, denn im Tal herrschte einst Savannenklima. Hier waren Mammuts und Säbelzahntiger zuhause.

alberi balzearnotal

Alle Bilder mit freundlicher Genehmigung der Urheberin, Copyright 2017 Barbara de Mars
von links nach rechts: Wandern bei Alberi, die Gesteinsformation "Balze", der Fluss Arno

Spezialitäten und Mode

Gourmands haben jeden Tag die Qual der Wahl zwischen ausgezeichneten Osterie und feinen Ristoranti – in jedem Fall sollten die örtlichen Spezialitäten wie “bistecca fiorentina” und “spezzatino alla sangiovannese” probiert werden. Im Valdarno sind Ikonen der italienischen Modeindustrie beheimatet, allen voran Prada und Ferragamo. Im international renommierten Outlet in Leccio (für weitere Informationen zu dem Outlet klicken Sie hier) finden sich an die hundert Labels, so dass man getrost ein Vermögen hierlassen kann.

spezzatino loro ciuffenna

Alle Bilder mit freundlicher Genehmigung der Urheberin, Copyright 2017 Barbara de Mars
von links nach rechts: "Spezzatino alla Sangiovannese", der Ort Loro Ciuffenna

Ein kultureller Schwerpunkt der Toskana

Ja, und auch die Kultur kommt nicht zu kurz: Heimat von Petrarca (Incisa), Marsilio Ficino (Figline), Poggio Bracciolini (Terranuova), Masaccio (San Giovanni Valdarno), bieten Museen, die den berühmten Namen gewidmet sind, Gelegenheit für kulturelle Entdeckungen. Entdecken ist überhaupt das Zauberwort für diese noch wenig bekannte Gegend! Lassen Sie sich überraschen, zum Beispiel von der ältesten Wassermühle der Toskana aus dem 12. Jahrhundert, im Zentrum des Ortes Loro Ciuffenna, eines der schönsten Orte Italiens.

Urlaubsplanung und Reiseführer vor Ort

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Barbara de Mars spricht Deutsch und lebt bereits seit vielen Jahren in der Toskana. Sie bietet die Organisation von Themen- und Gruppenreisen an, sowie Seminare und Beratung bei der Urlaubsplanung in Florenz und Umgebung. Mehr Informationen finden Sie hier: www.florenz-toskana-tipps.de

Ähnliche Artikel